Neue Neue. BDA-Berufungen 2011/2012

15.10.12 - 20.12.12

DAZ Glashaus Berlin


Wofür steht die junge Generation der Architekten BDA?
Rund 40 Architektinnen und Architekten, die in den letzten zwei Jahren in den BDA berufen wurden, stellen sich in der Ausstellung "NEUE NEUE. BDA-Berufungen 2011 / 2012" mit einem Ausschnitt ihres Werkes vor.

Die Bauaufgaben sind unterschiedlich gelagert, sie reichen von Privathäusern, über Wohn- und Geschäftshäuser, Schulen und Kindergärten bis hin zu einer Polarstation. Das verbindende Element der vorgestellten Projekte liegt in ihrer besonderen Gestaltungsqualität. Betont wird dieses architektonische Verständnis durch das ästhetische Ausstellungsdesign – die kleinformatigen Modelle vermitteln präzise und ausdrucksstark die Entwurfshaltung der neuen Mitglieder des Bundes Deutscher Architekten BDA. Hergestellt wurden die skulptural wirkenden Gipsmodelle durch einen computergestützten Modellbau – dem sogenannten Rapid Prototyping.

Die Ausstellung wurde vom Arbeitskreis Junger Architektinnen und Architekten im BDA (AKJAA) kuratiert und organisiert. Der Arbeitskreis, 1993 als Netzwerk junger Architekten gegründet, widmet sich der architekturtheoretischen Auseinandersetzung.

Ausstellung
15. Oktober bis 20. Dezember 2012

Ausstellungsort
Deutsches Architektur Zentrum DAZ
BDA-Bundesgeschäftsstelle
Glashaus
Köpenicker Straße 48/49
10179 Berlin

Öffnungszeiten
Mo. bis Fr. 10.00 bis 17.00 Uhr

Vom 10. bis 24. Januar 2013 wird die Ausstellung im Fachbereich Architektur der FH Frankfurt/Main gezeigt und mit einem Vortrag am 10. Januar 2013 eröffnet.